top of page

Ihr nächstes Buch?

Antje Lange ist Anfang 40, als ein Anruf sie jäh aufschreckt: „Sind Sie am 17. Juli 1941 in Danzig geboren? Dann bin ich Ihre Mutter.“ So erfährt sie aus heiterem Himmel, dass sie und ihr Bruder als Kleinkinder adoptiert wurden. Das Bild einer heilen Familie bricht für sie zusammen …

Briefe erzählen die Geschichte hinter der missglückten Inkognito-Adoption: von Antjes leiblicher Mutter, die die Freigabe ihres Babys nie verkraftet hat und immer neue Fotos und Berichte erpresst. Von Antjes sozialen Eltern, die jahrzehntelang das Geheimnis zu wahren versuchen. Und von der Adoptionsvermittlerin, die zwischen den Stühlen sitzt.
Wendepunkt ist ein anrührender, von zahlreichen originalen Briefen durchsetzter Roman – und dadurch auch ein Zeitbild der frühen Jahre der Bundesrepublik.

Wendepunkt

Artikelnummer: 978-3-89773-890-4
14,00 €Preis
inkl. MwSt.
  • ANTJE LANGE, 1941 in Danzig geboren, studierte Philosophie, ev. Theologie und Literaturgeschichte, arbeitete im sprachwissenschaftlichen  Kontext  und  als  Gleichstellungsbeauftragte. Sie engagierte sich jahrelang ehrenamtlich in der Langzeitpflegeeinrichtung House of Life und veröffentlichte mehrere Bücher im eigenen Verlag.

  • Taschenbuch, ca. 140 Seiten

    Format: 12 x 19 cm

Unsere Empfehlungen für Sie