Jaron Verlag

Neuerscheinungen

 

Unsere Neuerscheinungen im Frühjahr 2017

 

 

Erscheinungstermin Februar:

 

Susanne Gatz

BERLINS GEHEIME GÄRTEN

Die 60 schönsten grünen Oasen

Klappenbroschur, ca. 144 Seiten

ca. 160 farbige Fotos

ca. 60 Lageskizzen, 1 Übersichtskarte, 1 Liniennetzplan

Format: 12 x 19,5 cm

€ 10,00

ISBN 978-3-89773-425-8

 

 

 

 

Die Berliner mögen es grün. Nicht umsonst gilt Berlin als die grünste Metropole Europas. Mehr als 2500 öffentliche Grün- und Erholungsanlagen mit insgesamt ca. 65 Quadratkilometern Grünfläche tragen dazu bei. Hier sind abseits der überlaufenen öffentlichen Parks auch kleine Paradiese zu finden, mit stillen Bänken, fantastischen Aussichten, zugewachsenen Lauben und idyllischen Wiesen. Sie sind öffentlich zugänglich, aber wenig bekannt. Susanne Gatz stellt in ihrem Buch „Berlins geheime Gärten“ vor. Sortiert nach Bezirken, bietet ihr Gartenführer einen Überblick über die 60 schönsten Berliner Grünanlagen. Ob der Steppengarten im Tiergarten mit seiner bunten Pflanzenvielfalt, der private Garten der Villa Harteneck im Grunewald mit Säulenpergola und wunderschönen Rosenrabatten oder der Gemeinschaftsgarten am Leopoldplatz – Berlins geheime Gärten bieten Gelegenheit zum Verweilen, Genießen und Entspannen, fernab vom Großstadttrubel und doch mitten in der Stadt. Mit zahlreichen Fotos und vielen Zusatzinformationen führt das Buch zu den schönsten grünen Oasen der Spreemetropole!

 

 


 

 

Arnt Cobbers

ARCHITEKTURFÜHRER BERLIN

Die 100 wichtigsten Bauwerke

Klappenbroschur, ca. 240 Seiten

ca. 250 überw. farbige Abbildungen

1 Übersichtskarte, 1 Liniennetzplan

Format: 12 x 19,5 cm

€ 14,00

ISBN 978-3-89773-424-1

 

 

 

  

Die 800-jährige Geschichte der Stadt Berlin spiegelt sich in einer vielgestaltigen Architekturlandschaft wider. Die Stile unterschiedlichster Epochen sind im Stadtbild zu finden. Der Kunsthistoriker Dr. Arnt Cobbers stellt in seinem Buch die 100 wichtigsten Bauwerke der deutschen Hauptstadt vor. Nach ihrer Entstehungszeit geordnet, werden die Bauten von den Anfängen bis zur Gegenwart im Hinblick auf Epoche, Stil, Architekt und kulturhistorische Zusammenhänge beschrieben. Die Bauwerke reichen vom Mittelalter (z. B. Nikolaikirche) über die Schinkel-Zeit (Altes Museum), die Industriebauten der Klassischen Moderne (AEG-Turbinenhalle) und die Wohnsiedlungen der Weimarer Republik (Britzer Hufeisensiedlung) bis zur zeitgenössischen Architektur (Regierungsviertel). Auch allerneueste Bauten wie das „Zoofenster“ und das Hochhaus „Upper West“ in der City West (2017) sowie das Humboldt-Forum, das 2019 als „Zentrum für Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung“ eröffnet werden soll, werden berücksichtigt. Mit vielen historischen Abbildungen, aktuellen Farbfotos und hilfreichen Besucherinformationen!

 

 


 

 

Claudi Feldhaus

VEGANE WAFFELN

Ein bissiger Berlin-Roman

Broschur, ca. 320 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-809-6

 

 

 

 

 

 

Aileen, 27-jährige Berlinerin und gelernte Köchin, hat sich einen Traum erfüllt: Gemeinsam mit ihrer besten Freundin, der Konditorin Pami, hat sie ein Cateringunternehmen für vegetarische und vegane Backwaren gegründet. Beide Frauen gehen zusammen durch dick und dünn, dabei könnten sie unterschiedlicher kaum sein. Aileen ist introvertiert und zurückhaltend und stammt aus verkorksten Verhältnissen. Die Schönheit Pami ist dagegen lebensbejahend und offen, sie versteht sich gut mit ihren warmherzigen Eltern und hat eine süße kleine Tochter namens Lina. Um die Neunjährige, die ohne Vater aufwächst, kümmert sich auch Aileen sehr liebevoll. Denn sie weiß selbst, wie es ist, ohne Vater zu sein. Eines Tages erhält Aileen einen mysteriösen Brief. Sie kann es kaum fassen, als sie dort liest, dass ein gewisser Frederick Leins ihren Erzeuger sucht. Stimmt es etwa gar nicht, dass ihr Vater in den Wirren der deutschen Wiedervereinigung ums Leben gekommen ist? Claudi Feldhaus hat einen spritzig-jugendlichen Roman geschrieben, der durch seinen frechen und doch gefühlvollen Erzählton überrascht und den Leser zu einer Reise durch das bunte Berlin einlädt. Eine unterhaltsame Lektüre, die auch voller Lebensweisheit ist – und nebenbei einige der besten veganen Rezepte aus der Küche von Aileen und Pami verrät.

 

 


 

 

Uwe Schimunek

TÖDLICHE ZEILEN

Historischer Leipzig-Krimi

Broschur, ca. 256 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-946-8

 

 

 

 

 

 

Das Jahr 1907: Leipzig ist das Zentrum des deutschen Buchs. Das Geschäft mit Gedrucktem boomt, und in der Messestadt hat sich eine schillernde literarische Szene entwickelt. Zu ihr gehört auch der Bohemien Thomas Kutscher, der unter einem Pseudonym Detektivgeschichten verfasst. Als Kutscher eines Tages nach einem Termin mit dem Verleger Rollnik die Straße betritt, liegt direkt vor dem Gebäude eine Leiche. Kutscher erkennt den Mann sofort: Es handelt sich um den bekannten Literaturkritiker und Herausgeber der „Bacchus-Blätter“ Claudius Orlog. Alles deutet darauf hin, dass er von einem Dachziegel erschlagen wurde, der direkt neben ihm liegt. Doch Kutscher beginnt daran zu zweifeln. Kurz entschlossen zieht er seinen Freund, den Polizeireporter Edgar Wank, ins Vertrauen. Wank, der seit einigen Jahren für die „Leipziger Zeitung“ schreibt, beschäftigt sich zwar gerade mit dem spektakulären Urheberrechtsprozess um die Werke des Unterhaltungsschriftstellers Karl May, verspricht aber, Nachforschungen anzustellen. Der versierte Krimi-Autor Uwe Schimunek hat einen packenden Roman geschrieben, der den Leser in die Welt des Druckwesens und der Literatur im Leipzig des frühen 20. Jahrhunderts entführt. „Tödliche Zeilen“ ist der zweite Roman um den jungen Polizeireporter Edgar Wank.

 

 


 

 

Erscheinungstermin März:

 

 

Christian Bahr

FRIEDRICH DER GROSSE

Auf den Spuren des preußischen Königs in Berlin und Brandenburg

Broschur, ca. 96 Seiten

ca. 130 überwiegend farbige Abbildungen

Format: 16,5 x 24 cm

€ 12,95

ISBN 978-3-89773-813-3

 

 

  

Friedrich II. (1712–86) ist heute bekannt als der schillerndste und berühmteste aller Preußenkönige. Während ihn seine Untertanen liebevoll den „Alten Fritz“ nannten, verlieh ihm die Geschichtsschreibung den Titel „der Große“. Die Ambivalenz seines Charakters und sein Lebensstil trugen erheblich zu der Faszination bei, die der Hohenzollern-Herrscher bis heute ausübt. Mit Schloss Sanssouci in Potsdam ließ er ein „preußisches Versailles“ errichten. Sein größter Verdienst wurde, dass er nach dem Siebenjährigen Krieg das vergleichsweise kleine Preußen dank geschickter Strategiezüge als fünfte Großmacht in Europa etablierte. Christian Bahrs Buch ist Lebensbeschreibung und Reiseführer in einem. Der Autor erzählt in 27 Stationen die Biografie des legendären Preußenkönigs und führt den Leser zu den zentralen Orten im Leben Friedrichs in Berlin, Potsdam, Rheinsberg oder Königs Wusterhausen. Aktuelle Farbfotos und zahlreiche historische Abbildungen lassen die Zeit Friedrichs des Großen lebendig werden.

 

 


 

 

Arno Specht / Uwe Schimunek

GEISTERSTÄTTEN THÜRINGEN

Vergessene Orte

Broschur, ca. 96 Seiten

ca. 90 farbige Fotos

Format: 16,5 x 24 cm

€ 12,95

ISBN 978-3-89773-947-5

 

 

 

 

Thüringen ist bekannt als das „Grüne Herz Deutschlands“, das idyllische Landschaften vom

Thüringer Wald bis zur Rhön und touristische Highlights von Weltrang wie die bezaubernde

Altstadt von Weimar oder die stolze Wartburg in Eisenach zu bieten hat. Doch Thüringen besitzt auch ein anderes Gesicht: In seinen malerischen Bergen und Tälern versteckt sich mancher geheimnisvoller Ort, der dem Verfall preisgegeben ist. Die Autoren Arno Specht und Uwe Schimunek führen den Leser zu 14 der aufregendsten thüringischen Geisterstätten. Unter den vorgestellten Gebäuden und Anwesen sind das Jagdschloss Rathsfeld im sagenumwobenen Kyffhäusergebirge, die mondäne Sophienheilstätte bei Bad Berka oder das luxuriöse Oberhofer Gästehaus von Walter Ulbricht. In stimmungsvollen Texten und Fotos erzählt das Buch die Geschichten, die sich hinter den verfallenen Fassaden verbergen, und fängt die morbide Faszination ein, die Gebäude ausstrahlen, die ihre Zeit überdauert haben.

 

 


 

 

Bettina Kerwien

MITTERNACHTSNOTAR

Berlin-Krimi

Broschur, ca. 320 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-815-7

 

 

 

 

 

 

Die Bewohner der Reihenhaussiedlung „Am Rabennest“ in Reinickendorf sind auf hundertachtzig. Eine private Immobiliengesellschaft, die fest in der Hand der Familie Trasseur ist, hat ihre denkmalgeschützte Siedlung aufgekauft und will sie luxussanieren. Das löst Protest aus. Doch dann hängt plötzlich der Hausmeister tot am Dachbalken. Hat er sich selbst umgebracht? Privatdetektiv Martin Sanders bezweifelt das. Der ehemalige Personenschützer mit dunkler Vergangenheit hat gerade sein eigenes Büro in Moabit eröffnet, als ihn sein Vater um Hilfe bittet. Der ist einer der Investoren der Immobiliengesellschaft und erhält Drohbriefe. Auf einer Investorenparty, bei der die Siedlungsobjekte verkauft werden und der Mitternachtsnotar, das Familienoberhaupt der Trasseurs, die fragwürdigen Kaufverträge beurkundet, trifft Sanders Liberty Vale wieder. Sanders hat Libby bei seinem letzten Fall kennengelernt. Sie hat ihr Studium geschmissen, verdient sich ihren Lebensunterhalt als Escortlady und hat sich in Sanders verliebt. Als sie von Sanders’ Auftrag erfährt und zufällig in den Besitz eines Beweismittels gelangt, will sie ihn informieren. Aber dann kommt der Mitternachtsnotar ums Leben, und auch Libby gerät in Gefahr … 

 

 


 

 

Arnt Cobbers

ZVI HECKER UND DIE HEINZ-GALINSKI-SCHULE

Deutsch / Englisch

Broschur, ca. 28 Seiten

ca. 20 überwiegend farbige Abbildungen

Format: 20 x 21 cm

€ 5,00 

ISBN 978-3-89773-812-6

 

 

Der 1931 in Krakau geborene israelische Architekt Zvi Hecker ist bekannt für seine ungewöhnlichen Bauten. Die Form seiner Bauwerke orientiert sich an deren Funktion. Ein signifikantes Beispiel für Heckers Stil ist die 1991–95 entstandene Heinz-Galinski-Schule, eine jüdische Grundschule in Berlin-Charlottenburg. Die auffällige Form der verschiedenen, ineinandergreifenden Gebäudeteile bezieht sich auf die Metapher der Sonnenblume. Die einzelnen Wege, Höfe und Gebäude sind dabei so konstruiert, dass sie dem Sonnenlauf und den Sonnenstrahlen folgen und das einfallende Licht die Klassenräume erhellt. Der Architekturkritiker Dr. Arnt Cobbers umreißt in seiner Publikation zunächst den Lebensweg und das Wirken des in Berlin lebenden Architekten. Im Fokus des neuen Bandes der Serie „Architekten und Baumeister in Berlin“ steht das Gebäude der Heinz-Galinski-Schule, für das Hecker 1995 den Deutschen Kritikerpreis für Architektur bekam. Mit vielen Abbildungen, Skizzen und Simulationen angereichert, bietet die handliche Publikation einen informativen Einblick in das gesamte OEuvre des international renommierten Architekten.

 

 


 

 

Erscheinungstermin April:

 

 

Horst Bosetzky

AUF LEISEN SOHLEN

Es geschah in Berlin 1964

Der 28. Kappe-Fall

Kriminalroman

Broschur, ca. 208 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 7,95

ISBN 978-3-89773-816-4

 

 

 

 

Während in der Bundesrepublik die Wirtschaft floriert, gestaltet sich der Alltag für viele Bewohner der Inselstadt West-Berlin im Jahr 1964 beschwerlich. Nachrichten über Fluchtversuche aus Ost-Berlin gehören zur Tagesordnung, und das Gefühl des Eingeschlossenseins belastet besonders viele ältere Menschen. Die Zahl der Freitode in der Stadt steigt bedenklich. Als der 73-jährige wohlhabende Ludwig Wittenbeck in seinem Haus nahe dem Fehrbelliner Platz tot aufgefunden wird, liegt für Kriminaloberkommissar Otto Kappe und seinen Kollegen Hans-Gert Galgenberg der Gedanke nahe, es mit einem Suizid zu tun zu haben. Oder war es ein Unfall? Oder gar ein Mord? Fest steht, dass Wittenbeck an einer Gasvergiftung gestorben ist – und dass die Gastherme manipuliert wurde, sodass das hochgiftige Stadtgas ungehindert austreten konnte. Feinde hatte der ehemalige Mitinhaber einer Pharmafirma mehr als genug – beruflich wie privat. Bestsellerautor Horst Bosetzky hat mit seinem neuen Kappe-Band einen spannenden Kriminalroman geschrieben, in dem er Kriminalhauptkommissar Kappe mit einem äußerst kniffligen Fall konfrontiert und gekonnt das Bild der Frontstadt West-Berlin im Jahr 1964 zeichnet.

  

 


 

 

Klaus Vater

BRANDT-GEFAHR

Es geschah in Berlin 1966

Der 29. Kappe-Fall

Kriminalroman

Broschur, ca. 208 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 7,95

ISBN 978-3-89773-817-1

 

 

 

 

Im November 1966 neigen sich die Berliner Jahre des Regierenden Bürgermeisters Willy Brandt dem Ende zu. Der bei den West-Berlinern ungemein beliebte Politiker, der ein Jahr zuvor als SPD-Kanzlerkandidat gescheitert ist, will einen zweiten Versuch in der Bundespolitik wagen: Ludwig Erhard ist als Kanzler zurückgetreten, eine Große Koalition von CDU und SPD kündigt sich an. Innensenator Heinrich Albertz soll Brandts Amt übernehmen. Unterdessen reisen Rechtsextremisten nach Berlin ein, und Mitglieder der ehemaligen antikommunistischen „Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit“ scheinen wieder aktiv zu werden. Den Revisionisten ist die Politik des Berliner Senats gegenüber der DDR-Regierung zu moderat. Der Kölner Verfassungsschützer Voißel ist alarmiert und informiert die West-Berliner Polizei über Hinweise auf einen möglichen Anschlag. Kriminaloberkommissar Otto Kappe soll diesen Entwicklungen auf den Grund gehen. Kaum hat er erste Ermittlungen angestellt, wird eine wichtige Informantin tot aufgefunden. Inspiriert von historischen Vorgängen rund um den Beginn der bundespolitischen Karriere von Willy Brandt, hat Klaus Vater einen spannenden politischen Krimi geschrieben. 

 

 


  

 

Jan Eik / Klaus Behling

ATTENTAT AUF HONECKER UND ANDERE BESONDERE VORKOMMNISSE

Broschur, ca. 384 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 12,00

ISBN 978-3-89773-814-0 

 

 

 

 

 

 

Gab es 1983 wirklich ein vertuschtes Attentat auf Erich Honecker? War der tödliche Hubschrauberabsturz 1978 von Werner Lamberz, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, inszeniert? Wurde Hitlers Leiche in einer Nacht- und Nebelaktion an einem geheimen Ort in Ostdeutschland begraben? In der DDR brodelte die Gerüchteküche. Was die einer rigiden Zensur unterworfenen Zeitungen und Staatssender meldeten, war oft nur zu einem Bruchteil wahr. Offiziell bekannt wurde lediglich, was den Herrschenden ins politische Konzept passte. Doch jenseits davon gab es ein ganzes Feld von Gerüchten, die sich aus Verheimlichtem und staatlicher Fehlinformation speisten. Eine Abteilung der Staatssicherheit beschäftige sich mit sogenannten Besonderen Vorkommnissen: Ereignissen, die so heikel waren, dass nicht – oder jedenfalls nicht ungefiltert – über sie berichtet werden sollte. Jan Eik und Klaus Behling haben für ihr Buch spektakuläre Geheimnisse aus der DDR-Geschichte aufwendig recherchiert und erklären präzise und spannend die Wahrheit hinter den Gerüchten. Kompetent klären sie über geheimnisvolle Todesfälle und Unglücke, Geheimnisse der sowjetischen Besatzer und vertuschte Wirtschaftsverbrechen auf. Ein Geschichtsbuch der besonderen Art: Geschichten, die die DDR bewegten!

 

 


 

 

Arnt Cobbers

DANIEL LIBESKIND IN DEUTSCHLAND / IN GERMANY

Deutsch /  Englisch

Der Architekt - Sein Leben und seine Bauwerke / The Architect - His Life and His Buildings

Broschur, ca. 112 Seiten

ca. 70 überwiegend farbige Abbildungen 

Format: 22 x 27 cm

€ 19,95

ISBN 978-3-89773-804-1

 

 

 

Daniel Libeskind ist einer der erfolgreichsten Architekten des postmodernen Dekonstruktivismus. International an so außergewöhnlichen Projekten wie der Errichtung des Denkmals am New Yorker Ground Zero beteiligt, hat er auch in Deutschland mehrere einzigartige Bauwerke geschaffen. Ob die Libeskind-Villa in Datteln, das Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück oder der Düsseldorfer Kö-Bogen – Libeskinds Gebäude bestechen durch ihre ausgefallenen Konstruktionen. Die bedeutendsten Bauten des US-amerikanischen Architekten hierzulande sind das Jüdische Museum Berlin und das Militärhistorische Museum Dresden. Sie rückt der Kunsthistoriker und Architektur-Experte Dr. Arnt Cobbers in den Mittelpunkt seines Text-Bild-Bandes über das Wirken Daniel Libeskinds in Deutschland. Cobbers beschreibt den Lebensweg des Architekten, gibt einen Einblick in dessen Arbeitsweise und widmet sich den bereits realisierten, im Bau befindlichen und den geplanten Bauten Libeskinds in Deutschland. Das mit Fotografien, Skizzen und Simulationen bebilderte Buch ist ein perfekter Begleiter durch die architektonische Welt Daniel Libeskinds.

  

 


 


 

Unsere Neuerscheinungen aus dem Herbstprogramm 2016

 

Horst Bosetzky

BERLINER FILZ

Es geschah in Berlin 1962

Der 27. Kappe-Fall

Kriminalroman

Broschur, 208 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 7,95

ISBN 978-3-89773-797-6

 

 

 

 

Horst Bosetzky, Urgestein der Berliner Kriminalliteratur, setzt die Kult-Serie „Es geschah in Berlin“ mit einem spannenden Band fort, der mehrere Fälle kunstvoll miteinander verwebt.  

Mehr zum Buch

 

 


 

 

Jodock

BERLIN IN 3 TAGEN

Die besten Touren zum Entdecken der Stadt

Klappenbroschur, 192 Seiten

183 überw. farbige Abbildungen

6 Lageskizzen, 1 Übersichtskarte, 1 Liniennetzplan

Format: 12 x 19,5

€ 12,00

ISBN 978-3-89773-422-7

 

 

 

 

Berlin kennenlernen in nur drei Tagen? - Kein Problem! Auch ein Kurzbesuch kann ausreichen, um alles Wichtige in der Stadt zu sehen und zu erleben. Der erfahrene Stadtführer Jodock zeigt, wie.

Mehr zum Buch

 

 


  

 

Christian Bahr

SCHLÖSSER IN BERLIN UND BRANDENBURG

Die 50 schönsten Schlösser und Herrenhäuser

Klappenbroschur, 240 Seiten

208 überw. farbige Abbildungen

1 Übersichtskarte, 1 Liniennetzplan

Format: 12 x 19,5

€ 14,00

ISBN 978-3-89773-423-4

 

 

 

 

Zu den faszinierendsten Hinterlassenschaften aus der großen Zeit Preußens gehören die zahlreichen Schlösser und Herrenhäuser. Christian Bahr stellt die schönsten vor.

Mehr zum Buch

 


 

 

Jiska de Waard

MEIN BERLIN

Mit allen Sinnen die Stadt entdecken

Gebunden, 120 Seiten

180 farbige Abbildungen

Format: 19 x 13 cm

€ 12,95

ISBN 978-3-89773-806-5

 

Mit vielen persönlichen Tipps, spannenden Hintergrundinformationen und bezaubernden Illustrationen führt die holländische Zeichnerin Jiska de Waard durch ihre Wahlheimat Berlin.

Mehr zum Buch

 


 

 

Günter Schneider

BERLIN - PANORAMAFOTOS / PANORAMIC IMAGES

Deutsch / Englisch

Gebunden, 128 Seiten

54 farbige Fotos

Format: 29,7 x 27 cm

€ 24,95

ISBN 978-3-89773-803-4

 

 

Mit seinem neuen Buch gelingt es dem bekannten Berliner Fotografen Günter Schneider, seine Heimatstadt ganz neu zu entdecken: Großformatige Panoramabilder lassen Berlin erstrahlen.

Mehr zum Buch

 


 

 

Stephan Hähnel

VERSCHWIEGENE WASSER

Morgenstern ermittelt

Ein Berlin-Krimi

Broschur, 296 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-810-2

 

 

 

 

 

In der Nähe des Historischen Hafens in Berlin-Mitte entdeckt Kapitän Klausen, einst Professor für Biochemie, eine Frauenleiche. Kriminalhauptkommissar Morgenstern beginnt zu ermitteln. 

Mehr zum Buch

 


 

 

Horst Bosetzky

DAS DUELL DES HERRN SILBERSTEIN

Roman

Broschur, 384 Seiten

Format: 12 x 19 cm

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-808-9

 

 

 

 

 

 

Der packende Doku-Krimi von Erfolgsautor Horst Bosetzky um die Entstehung eines der bis heute berühmtesten Gebäude Berlins, der Neuen Synagoge in der Oranienburger Straße. 

Mehr zum Buch

 


 

 

Susanne Kiewitz

TREFFPUNKT DER NOBELPREISTRÄGER

Das Harnack-Haus in Berlin-Dahlem

Broschur, 152 Seiten

103 Fotos

Format: 12,3 x 22 cm

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-807-2

 

 

 

 

 

Das Harnack-Haus war ein kulturelles Zentrum im Berlin der 1930er Jahre. Dr. Susanne Kiewitz schildert die Geschichte des Hauses und porträtiert bekannte Gäste von Einstein bis Stresemann.

Mehr zum Buch 

  

Erhältlich in einer weiteren Sprache:

 

HUB OF NOBEL LAUREATES

Harnack House in Berlin

Englisch

€ 9,95

ISBN 978-3-89773-811-9

Mehr zum Buch

 

 

 

 

  

 

 

 

 

Jaron Verlag | info@jaron-verlag.de